Photographie und Jagd gehören für mich zusammen.

Mit der Evolution der digitalen Photographie und den vielfältigen heute verfügbaren Bearbeitungsmöglichkeiten eröffnen sich permanent neue Kreativitätsfelder. Allerdings birgt diese Vielfalt gleichzeitig die Gefahr, einem ‚kreativen Leistungsdruck‘ zum Opfer zu fallen. Zu leicht unterwirft man sich einer durch Standard-Filterfunktionen etablierten Norm und beraubt sich selbst der Möglichkeit, einen eigenen Stil zu entwickeln.

Die Jagd inmitten der Natur ermöglicht es, sich von derartig ablenkenden Software-Impulsen zu lösen und sich auf das Wesentliche zu fokussieren: die Jagdphotographie. Dafür habe ich für mich die Leica Q entdeckt. Mit ihrer Haptik und Menüführung, ihrem Vollformatsensor und dem fest verbauten 28mm-Objektiv ist sie gekonnt auf das Wesentliche reduziert.

Kombiniert man solch leistungsstarkes und simples Rüstzeug mit einem von Likes und Comments befreiten Geist, entfaltet sich die ungebändigte, individuelle Kreativität. So ergibt sich ein neuer, tiefsinnigerer Blick für die einzigartigen Momente der Jagd. Über einen gewissen Zeitraum verfolgt und immer wieder praktiziert, entwickelt sich nach und nach ein Stil, der allein auf der schöpferischen Begabung des Photographierenden beruht.

Diese Inhalte sind neben einem technischen Workshop in unserem ersten Kurs der Leica Akademie für bildnerische Jäger auf großes Interesse gestoßen. Sie sollen 2020 fester Bestandteil unserer Programme für jagende Photographen in der Leica Akademie werden und eine Basis für eine langfristig treue und organisch wachsende Community bilden.

Demonstration
Bild: Alexander Michael Nelson

BILD: Stimmungsvoll lodert das Feuer einer Schwedenfackel am Rande des Streckenplatzes. Treibende Aschepartikel lenken vom munteren Treiben der Jäger im Hintergrund ab. Die Nachbearbeitung von Farbe auf Monochrom bringt neue Details hervor. Die Zeit scheint still zu stehen.

#huntingwithleica #leicaq #leicahuntingfamily

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.